Warning: Illegal string offset 'feedslug' in /www/htdocs/w00c4a5e/supersportwagen/wp-content/plugins/wp-rss-multi-importer/inc/rss_feed.php on line 25
Die Tuning-Highlights des Genfer Automobilsalons 2013 - Events, Tuning - Sportautos und Supersportwagen
 

 
 

 


Die Tuning-Highlights des Genfer Automobilsalons 2013

0
Veröffentlicht am 28. Februar 2013 von Max Power in Events
Automobilausstellung

Event-Rating:
Uwe RSpeed

Reviewed by:
Rating:
4
On 28. Februar 2013
Last modified:28. Februar 2013

Summary:

Die Tuning-Highlights des Genfer Automobilsalons 2013

Wenn am 7. März der Genfer Automobilsalon in seine 83. Runde geht, so ist dies nicht nur ein Fest für erwartungsfrohe Kunden von Premieren und Neuvorstellungen von Serienfahrzeugen. Schon immer bot die Schweizer Automesse auch eine Bühne für die Veredlungskünstler der Branche.

Über 17 Tuning-Firmen stellen in diesem Jahr ihre neuen, aufgewerteten und hochpolierten Modelle der breiten Öffentlichkeit vor. Wir zeigen in einer kleinen Vorschau einige der Tuning-Stars von Genf:

BRABUS tunt die Mercedes G-Klasse

Einer der wohl auffälligsten Wagen der Autoschau ist der G 800 Widestar von Brabus. Die PS-Könige aus Bottrop haben dem Geländewagen von Mercedes satte 800 Pferdestärken verpasst. Der 12-Zylinderantrieb kommt dabei wie gewohnt aus dem eigenen Haus und verleiht dem PS-Monster Fahrleistungen wie bei einem Sportwagen. Das Schwergewicht schafft es auf eine unglaubliche Beschleunigung von 0 auf Tempo 100 in 4,0 Sekunden. Breitreifen mit 23 Zoll Felgen und eine Innenausstattung, die keine Wünsche offen lässt, runden das Bild ab.

Auf seinem Messestand zeigt Brabus aber auch noch seinen neuen Zweisitzer, den BRABUS 800 Roadster. Auf Basis des Mercedes-Benz SL 65 AMG entstand der laut BRABUS leistungsstärkste Roadster der Welt.

Porsche SP81-CR von Speedart

Auch die schwäbische Firma Speedart ist erneut auf der Automesse in Genf vertreten. Im Gepäck haben sie ihre Tuning-Version des neuen Porsche Cayman. Der kleine Bruder des Porsche Boxters bringt es in der Serienversion auf 325 PS. Um das Coupé so richtig auf Speed zu bekommen, wird der Sportwagen auf satte 400 PS gebracht.

Doch nicht nur an den „inneren Werten“ wird bei Speedart gedreht. Auch das äußere Erscheinungsbild kann sich sehen lassen. Zu der baby-blauen Optik verpasst Speedart dem Cayman neue Schürzen, einen aufgesetzten Heckspoiler sowie 21 Zoll großen Leichtmetallrädern. Einige Details behält sich die Tuning-Schmiede allerdings noch für die Premiere vor.

Carlsson tunt den SLK 340

Speziell für den Motorsport wertet Carlsson den Mercedes SLK auf. Der spezielle für Bergrennen entwickelte JUDD wurde vom Gewicht auf 780 Kilo abgespeckt. Im Gegenzug wurde der 3,4 Liter große Achtzylinder auf 610 PS gebracht und bildet mit seinen 430 Newtonmetern das Herzstück des Rennwagens.

Den SLK 340 JUDD soll man zukünftig auf deutschen und internationalen Bergrennen – wie etwa dem Pikes Peak in Colorado – bewundern dürfen.

Audi R8 GTR by ABT

Audi Tungspezialist ABT zeigt in Genf ein Update seines GTR-Programms für den Audi R8 GT. Nicht nur das äußere Profil des Supersportwagens wurde geschärft, man nahm sich auch dem Thema Gewichtsreduzierung an. 110 Kilogramm wurden am Herren der Ringe eingespart, 19-Zoll Felgen angebracht und eine Edelstahlauspuffanlage verbaut. Im Heck erhöhte man beim GT die Leistung auf 620 PS. Mit seiner neu gewonnenen Kraft sprintet der Audi R8 nun in 3,2 Sekunden auf Tempo 100.

BRABUS 800 Roadster

Weitere Tuner in Genf 2013: Abt, AC Schnitzer, FAB Design, Gemballa, Hamann, Invader, Kahn, Mansory, Ms Design, MTM, Noble Automotive, Ruf, Sportec, Startech, Techart.

Wer die Sportwagen-Tuner und die Sport- und Supersportwagen-Stars von Genf selbst live erleben möchte, der Genfer Automobilsalon 2013 vom 7. bis 17. März ist unter der Woche von 10.00 bis 20.00 Uhr, am Wochenende von 9.00 bis 19.00 Uhr geöffnet.

Gastbeitrag (Autor): Normen Scholz


Über den Autor

Max Power
Max Power

Mit viel Benzin im Blut und langjähriger Erfahrung mit automobilen Webprojekten schreibt er über Sportwagen- und Supersportwagenthemen. „Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat, es aufzuschließen.“ W. Röhrl

0 Kommentare

Seien Sie der Erste mit einem Kommentar!

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

(erforderlich)


Erst kürzlich veröffentlicht
 
  • Benefit Performance
  • tuning
  • bentley
  • sir_maybach
  • GEMBALLA_GForged-one02
  • vw_ralley
  • GEMBALLA_Nardo_GTP_700
  • Posterlounge
  • audi-r8-regula-1