Koenigsegg Agera R und Bugatti Veyron 16.4 Bleu Centenaire

Sie stehen hintereinander vor einem Nobelhotel in Paris, die beiden Supersportwagen Bugatti Veyron 16.4 Centenaire sowie der Koenigsegg Agera R. Beide tragen die gleichen Nummernschilder, was uns etwas merkwürdig erscheint. Der Carspotter hat haber noch weitere Boliden beim Schwenk mit seiner Kamera eingefangen.

Wenn soviele exklusive Sportautos auf einmal anzutreffen sind, kann das im Grund eigentlich nur der aktuelle Wohnsitz einer arabischen Großfamilie bedeuten, die ihren Fuhrpark im Handgepäck mitgenommen haben. Der weiße Koenigsegg Agera R ist mit seinen 1125 PS 440 km/h schnell. Innerhalb von 2,9 Sekunden beschleunigt er den 1,4 Tonnen leichten Schweden auf Tempo 100. Bei 4.100 Kurbelwellenumdrehungen erreicht er sein höchstes Drehmoment von 1200 Nm.

Sein Mitstreiter, ein Jubiläumsmodell von Bugatti, der Bugatti Veyron 16.4 Bleu Centenaire, leistet 1001 PS aus einem 8,0 Liter W16-Motor und ist trotz seiner 1,8 Tonnen, 407 km/h schnell. Er beschleunigt in nur 2,5 Sekunden auf Tempo 100. Sein maximales Drehmoment mit 1250 Nm erreichht er bei 8.500 Umdrehungen.

No votes yet.
Please wait...

Check Also

Jon Olsson - Rebellion R2K

Rebellion R2K von Jon Olsson – Neuer Gumball-Renner auf Basis eines Ultima GTR

Ski-Akrobat Jon Olsson ist den Lesern unseres Magazins sicherlich ein Begriff. Er ist nicht nur …

One comment

  1. Coole Folierung am Veyron, das mit den gleichen Schildern ist mir garnicht aufgefallen. Die 555 lässt keinen Rückschluss auf das Land zu.

    man sieht auch noch ´nen Bentley mit 77777

    No votes yet.
    Please wait...

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert