Warning: Illegal string offset 'feedslug' in /www/htdocs/w00c4a5e/supersportwagen/wp-content/plugins/wp-rss-multi-importer/inc/rss_feed.php on line 25
Fünf ultraleichte Supersportwagen aus Carbon - Technik, Tuning - Sportautos und Supersportwagen
 

 
 

 


Fünf ultraleichte Supersportwagen aus Carbon

3
Veröffentlicht am 7. August 2012 von Max Power in Technik
pagani-huayra-carbon

Supersportwagen-Rating:
AngyV12

Reviewed by:
Rating:
5
On 7. August 2012
Last modified:7. August 2012

Summary:

Die fünf leichtesten Carbon-Supersportwagen

In erster Linie dient Carbonfaser der Gewichtsreduzierung, doch genauso wichtig ist die Windschnittigkeit von Supersportwagen aller Façon. Fakt ist, dass viele Supersportwagen in Form und Größe sehr präsent sind. Damit die Rennmaschinen zwischen 500 und 1.000 PS auch auf ihre Geschwindigkeit kommen, muss zwangsläufig Gewicht eingespart werden.

Und wo geht das besser, als bei der Karosserie und Teilen des Innenraums. Denn zum Glück gibt es ja Carbon. Der kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff, auch CFK oder umgangssprachlich nur Carbon bezeichnet, ist ein Faser-Kunststoff-Verbundwerkstoff. CFK findet immer dann Verwendung, wenn hohe gewichtsspezifische Festigkeiten und Steifigkeit gefordert sind.

Hier stellen wir ihnen fünf der ultraleichtesten Supersportwagen der letzten Monate vor.

Mansory Carbonado “Black Diamond” Lamborghini Aventador

Beim vom Edeltuner Mansory designte Lamborghini Aventador bestehen Motorhaube, Seitenschweller, Heckschürze mit integriertem Diffusor und der Winglet am Heck aus Carbon. Zuzüglich elektronischer Steuereinheit kommt der Aventador auf über 350 km/h. Der Italienische Supersportler schafft es von 0 auf 100 in 2,8 Sekunden. Dass der Mansory CARBONADO “Black Diamond” atemberaubend schön ist, muss wohl nicht noch dazu gesagt werden.

Mansory Carbonado Lamborghini Aventador LP700-4

Pagani Huayra Carbon

Auf dem diesjährigen Genfer Autosalon hat der Pagani Huayra seinen Supersportkollegen die Show gestohlen. Carbonfaserbeschichtung und der Einsatz von Carbon im gesamten Innenraum lassen den Huayra bei den Ultraleichten mitspielen. Der Pagani Huayra Carbon bestitzt einen Twinturbo-V12-Motor mit einer Leistung von 730 PS und ist 370 km/h schnell.

Pagani Huayra Carbon

Anderson Germany Ferrari 458 Italia

Der Ferrari 458 Italia hat vom Deutschen Tuner Anderson ein komplettes Carbon Makeover bekommen. Das treffend – 458 Carbon Edition – genannte Modell hat ein leichtes Aerodynamik-Paket mit neuen Front- und Heckspoilern, breiteren Seitenschwellern, Ansauggitter und Lüftungsgitter aus Carbon. Auch Motorhaube, Dach, Türgriffe, Kofferraumdeckel, Rückleuchten und Diffusor sind zum Teil aus Carbonfaser hergestellt.

Anderson Germany Ferrari 458 Italia

Anderson Germany Ferrari 458 Italia Black Carbon Edition

Groß ist der Unterschied zwischen dem von Anderson getunten Ferrari 458 und der Black Carbon Edition des 458 nicht. (Bild oben) Zusätzlich sind jedoch Mittelkonsole, Türgriffe, Schaltpedale und Sitzhebel zum Teil aus Carbonfaser gefertigt. Der 458 Black Carbon ist sexy, da gibt es keine zwei Meinungen. Doch die schwarz-weiß Edition von Anderson hat doch einen leichten Vorsprung in Sachen Aussehen.

Anderson Germany Ferrari 458 Italia Carbon

PPI RAZOR GTR

Der für den Schwedischen Skifahrer Jon Olsson gefertigte PPI Audi R8 Rasor Design-GTR hat ein umfassendes Carbon-Body-Kit verpasst bekommen. Jedes Panel wurde durch ein 600 Gramm leichtes und durch zehn Lackschichten geschütztes Carbonteil ausgetauscht. Neben der Leichtbau-Karosserie besteht auch die Dach-Skibox aus Carbonfaser. Das ultraleichte Olsson Design soll laut Audi auch bei der 2014 Version des R8 Supersportwagens verwendet werden.

Jon Olsson PPI Razor GTR


Über den Autor

Max Power
Max Power

Mit viel Benzin im Blut und langjähriger Erfahrung mit automobilen Webprojekten schreibt er über Sportwagen- und Supersportwagenthemen. „Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat, es aufzuschließen.“ W. Röhrl

  1.  
    sven

    bei pagani war ich schon zu besuch




    • Max Power
       

      Hallo Sven,

      welche Fahrzeuge konntest Du in den heiligen Hallen denn bewundern und wie war Dein Gesamteindruck von Pagani Automobili?

      Viele Grüße

      Uwe




      •  
        sven

        Ich sah die 3 schönsten Paganis der Welt: ein Pagani Huayra im Rohbau, ein Pagani Zonda F und ein Pagani Zonda R. Hab von jedem ein Bild. Mein gesamt Eindruck war wirklich sehr positiv 1: Nette Begrüßung ohne Anmeldung 2: Gleich ein Poster Geschenk bekommen. Hängt in meinem Zimmer 3: Durfte sogar Fotos machen die ich euch gerne schicken könnte. Zufälliger weiße habe ich noch ein Foto schießen können von dem Huayra das ich euch aber leider aus urheberrechtlichen Gründen nicht zur Verfügung stellen darf





Hinterlassen Sie einen Kommentar.

(erforderlich)


Erst kürzlich veröffentlicht
 
  • Benefit Performance
  • tuning
  • bentley
  • sir_maybach
  • GEMBALLA_GForged-one02
  • vw_ralley
  • GEMBALLA_Nardo_GTP_700
  • Posterlounge
  • audi-r8-regula-1