Warning: Illegal string offset 'feedslug' in /www/htdocs/w00c4a5e/supersportwagen/wp-content/plugins/wp-rss-multi-importer/inc/rss_feed.php on line 25
GEMBALLA MIG – U1 unterwegs in Monaco - Ferrari, Tuning - Sportautos und Supersportwagen
 

 
 

 


GEMBALLA MIG – U1 unterwegs in Monaco

4
Veröffentlicht am 23. Juli 2012 von Max Power in Ferrari


Reviewed by:
Rating:
5
On 23. Juli 2012
Last modified:23. Juli 2012

Summary:

Der GEMBALLA MIG – U1 unterwegs in Monaco.

Den MIG – U1 von GEMBALLA wurde nur für einen einzigen Grund gefertigt, um richtig aufzufallen. Im Heck des MIG-U1 lauern 700 Cavalli, um bei Bedarf freigelassen zu werden. Gebaut wurde der auf einem Ferrari Enzo basierende MIG-U1 in einer Auflage von 25 Stück vom Leonberger Tuner GEMBALLA. Der U1 ist ein Kampfjet für die Straße, nicht nur sein Name beweist dies mit Nachdruck.

GEMBALLA MIG - U1

GEMBALLA MIG – U1 – Kampfjet für die Straße

Nochmals 40 PS mehr als im Enzo und das zu einem Preis von schätzungsweise 1 Million Euro, die Leonberger Sportwagenmanufaktur tunte neben der Enzo-Karosserie auch den V12-Motor. Auffallend sind die markanten Aerodynamik-Komponenten, die auch in der Formel1-Verwendung finden und sich aktiv an die jeweilige Fahrsituation anpassen.

GEMBALLA MIG - U1

Der Motor wurde von GEMBALLA mittels optimierter Motronik und einem geänderten Abgassystem auf seine Hochleistung gebracht. Durch eine pneumatische Klappensteuerung verrät das „Soundsystem“ des MIG-U1 schon von weitem, was der Straßenkampfjet zu leisten vermag.

GEMBALLA MIG - U1

Der MIG-U1 produziert 35 Kilo zusätzlichen Abtrieb an der Vorder- und 85 Kilo an der Hinterachse. Zusätzliches Spoilerwerk sorgt für die optimale Frischluftzufuhr zum Motor und dem Bremssystem. Der 355 km/h schnelle Straßenkämpfer ist wie im Video zu sehen, in Monaco unterwegs. Anhand des Nummerschildes ist aber zu erkennen, dass der getunte Supersportwagen eigentlich in Dubai zu Hause ist.

Das U in der Typenbezeichnung könnte eine Abkürzung für den leider zu früh verstorbenen Firmengründer Uwe Gemballa sein. Wer hierzu nähere Informationen hat oder des “Rätsels” Lösung weiß, wir freuen uns über ihren Kommentar!

Für den GEMBALLA MIG – U1 hat GEMBALLA eine eigene Microsite eingerichtet.

Über den Autor

Max Power
Max Power

Mit viel Benzin im Blut und langjähriger Erfahrung mit automobilen Webprojekten schreibt er über Sportwagen- und Supersportwagenthemen. „Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat, es aufzuschließen.“ W. Röhrl

  1.  
    Alfisti

    Yep, das U steht für U we Gemballa!




  2.  
    sven

    Wie kann man bloß einen Ferrari tunen lassen?




  3.  
    germanX

    Wieso nicht? viele wollen doch einen noch individuellen Ferrari ihr Eigen nennen!




  4.  
    sven

    ein ferrari ist doch schon individuellen genug





Hinterlassen Sie einen Kommentar.

(erforderlich)


Erst kürzlich veröffentlicht
 
  • Benefit Performance
  • tuning
  • bentley
  • sir_maybach
  • GEMBALLA_GForged-one02
  • vw_ralley
  • GEMBALLA_Nardo_GTP_700
  • Posterlounge
  • audi-r8-regula-1