Warning: Illegal string offset 'feedslug' in /www/htdocs/w00c4a5e/supersportwagen/wp-content/plugins/wp-rss-multi-importer/inc/rss_feed.php on line 25
Audi R8 e-tron Elektrosportwagen – Weltrekord und Rekordfahrt auf dem Nürburgring - Audi - Sportautos und Supersportwagen
 

 
 

 


Audi R8 e-tron Elektrosportwagen – Weltrekord und Rekordfahrt auf dem Nürburgring

0
Veröffentlicht am 29. Juni 2012 von Max Power in Audi
audi-r8-e-tron-1

Review of: Audi R8 e-tron
Sportwagen-Rating:
Uwe RSpeed

Reviewed by:
Rating:
4 Stars
On 29. Juni 2012
Last modified:29. Juni 2012

Summary:

Audi R8 e-tron – Weltrekord und Rekordfahrt auf dem Nürburgring

Der Nürburgring ist die wohl härteste Rennstrecke der Welt. Ideales Test- und Versuchsgelände für den Audi R8 e-tron, den Herren der Ringe mit Elektroantrieb. Rennfahrer Markus Winkelhock pilotierte den rein elektrisch angetriebenen Hochleistungssportwagen vor kurzem in 8:09,099 Minuten über den 20,8 Kilometer langen Kurs.

Mit der Rekordfahrt wollte Audi verdeutlichen, dass Elektromobilität nicht nur Verzicht, sondern auch Emotion, Sportlichkeit und Fahrspaß bedeuten können. Wie beeindruckend die erreichte Zeit von 8:09,099 Minuten ist, zeigt der Vergleich mit der schnellsten bisher gefahrenen Runde für Serienfahrzeuge. Der Bestwert von 7:11,57 Minuten wurde mit einem Gumpert Apollo Sport, der von einem 515 kW (700 PS) V8-Motor angetrieben wird, erreicht.

Audi R8 e-tron - Weltrekord und Rekordfahrt auf dem Nürburgring

Der Rekord-Audi R8 e-tron, entspricht in allen Antriebsdetails dem Serienmodell, das Ende des Jahres auf den Markt kommt. Seine beiden Elektromotoren geben zusammen 280 kW Leistung und 820 Nm Drehmoment ab. Aus dem Stand heraus liegen an den Hinterrädern über 4.900 Nm an. Der Audi R8 e-tron beschleunigt in 4,6 Sekunden von null auf 100 km/h. Seine Höchstgeschwindigkeit ist auf 200 km/h begrenzt. Für die Rekordrunde jedoch waren 250 km/h freigegeben.

Der Lithium-Ionen-Akku des R8 e-tron speichert 49 KWh Energie – genug für etwa 215 Kilometer Fahrdistanz. Seine T-Form erlaubt es, ihn im Mitteltunnel und im Bereich zwischen der Fahrgastzelle und der Hinterachse zu montieren. Im Schubbetrieb und beim Bremsen wird er per Rekuperation geladen. Die ultra-leichte Karosserie des Audi R8 e-tron besteht im Wesentlichen aus Aluminium sowie aus CFK-Komponenten; sie trägt stark dazu bei, dass der Hochleistungssportwagen trotz der großen Batterie nur 1.780 Kilogramm wiegt.

Audi R8 e-tron - Weltrekord und Rekordfahrt auf dem Nürburgring

Um die Serienrelevanz des R8 e-tron und die Leistungsfähigkeit seiner Antriebstechnologie zu unterstreichen, hat Audi neben der Bestzeit auf der Nordschleife einen weiteren Rekord aufgestellt. Direkt im Anschluss fuhr Markus Winkelhock mit einem zweiten R8 e-tron, der auf 200 km/h limitiert war, zwei schnelle Runden am Stück. Beide liegen mit 8:30,873 und 8:26,096 Minuten deutlich unter der Neun-Minuten-Schwelle.

Dank seines niedrigen Schwerpunktes und der heckbetonten Gewichtsverteilung bringt der e-tron ziemlich hohe sportliche Qualitäten mit sich. Alleine das Drehmoment, was die Elektromotoren erzeugen ist brachial. Dort, wo Traktion benötigt wird, hilft das Torque Vectoring System. Es verschiebt die Drehmomente zwischen den Antriebsrädern.


Über den Autor

Max Power
Max Power

Mit viel Benzin im Blut und langjähriger Erfahrung mit automobilen Webprojekten schreibt er über Sportwagen- und Supersportwagenthemen. „Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat, es aufzuschließen.“ W. Röhrl

0 Kommentare

Seien Sie der Erste mit einem Kommentar!

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

(erforderlich)


Erst kürzlich veröffentlicht
 
  • Benefit Performance
  • tuning
  • bentley
  • sir_maybach
  • GEMBALLA_GForged-one02
  • vw_ralley
  • GEMBALLA_Nardo_GTP_700
  • Posterlounge
  • audi-r8-regula-1